Barfuss auf der Leiter




Erzählt mal was und wo ihr schon alles barfuß wart.

Barfuss auf der Leiter

Beitragvon Rudi123 » Do 31. Dez 2020, 10:12

Hallo,
Könnt ihr barfuss auf der Leiter stehen ohne das euch die Füsse und Sohlen weh tun?
Ich stand früher oft auf Leitern und nach einer gewissen Zeit taten mir immer sie Fusssohlen weh.
Rudi123
 
Beiträge: 82
Registriert: Fr 21. Feb 2020, 18:49

von Anzeige » Do 31. Dez 2020, 10:12

Anzeige
 

Re: Barfuss auf der Leiter

Beitragvon Jojo » Do 31. Dez 2020, 12:23

Rudi123 hat geschrieben:Hallo,
Könnt ihr barfuss auf der Leiter stehen ohne das euch die Füsse und Sohlen weh tun?
Ich stand früher oft auf Leitern und nach einer gewissen Zeit taten mir immer sie Fusssohlen weh.

Kommt auf die Leiter drauf an. Bei den alten Holzleitern wo die Trittfläche nur 2 cm breit ist tun mir immer die Füße weh. Aber bei den modernen Metallleitern ist die Trittfläche 10 cm breit. Da geht das besser.
Jojo
 
Beiträge: 562
Registriert: Fr 20. Jul 2018, 09:47
Wohnort: Bayern

Re: Barfuss auf der Leiter

Beitragvon Khu » Do 31. Dez 2020, 15:50

Ich kann auf Leitern arbeiten, allerdings nicht immer ohne, dass die Sohlen weh tun. Da gebe ich Jojo recht, es kommt auf die Leiter an. Ich arbeite oft auf zwei verschiedenen Leitern, eine sehr alte Klappleiter mit ca 10 cm breiten Stufen, da tut nix weg. Eine moderne Anlehnleiter mit ca 2 cm breiten Metallstufen geht auch ohne Sohlenweh. Mein Nachbar hat eine Klappleiter mit runden Holzsprossen, da tun mir nach langem Arbeiten die Sohlen weg. Die unangenehmste Leiter hat auch mein nachbar, eine alte Anlehnleiter aus Metall mit ebenfalls 2 cm breiten Sprossen, die allerdings oft mehr gekippt stehen als bei meiner modernen leiter. Da stehe ich dann also auf den Kanten, da tun die Sohlen schnell und tüchtig weh, wenn ich mit dem Arbeiten durch bin. Ich wähle die leiter aber nicht nach der Barfusstauglichkeit aus, sondern nehme halt die, die ich gerade brauche, ist dann halt so...

Andere Frage: Wie ist das bei Euch mit dem Spaten? Ich habe einen Spaten mit oben umgeschlagenem Spatenblatt, da ist die Trittfläche wohl so 0,5 cm breit. Damit zu arbeiten ist kein Problem, egal, welche Art von Arbeiten man verrichtet. Mein anderer Spaten ist ein Normaler mit normalem Blatt, damit kann ich gut schaufeln, aber wenn man dann z.B. eine Wiese umgräbt, dann tuts weh.
Meine Erfahrung ist, den ersten Tag gehts ohne Probleme mit dem normalen Spaten auch eine Wiese mit schwerem Boden 8 Stunden am Stück umzugraben. Da tut auch am nächsten Morgen erstmal nix weh, aber sobald man dann am nächsten Tag weiter macht gibts Sohlenschmerzen. Dann kann man nur ganz langsam arbeiten, nach ca 1 Stunde gehen die Schmerzen dann weg und man kann normal weiterarbeiten. Am 3. Tag tut nix mehr weg, aber wenn man dann mal ca 1 Woche Pause macht, dann muss man wieder reinkommen. Ich habe einmal mit einem anderen Hardcorebarfussläufer gearbeitet und wir haben dann am zweiten Tag was ausprobiert, einer hat einfach seinen Fuß normal auf das Spatenblatt gestellt, der andere seinen Fuß drauf und dann kräftig gedrückt. Das tut dem "unteren" Fuß gar nicht so weh, aber dann ist man schon nach 10 minuten wieder drin und kann ohne Schmerzen arbeiten! Vielleicht als kleiner Tipp...

Wie ist das bei Euch?
Benutzeravatar
Khu
 
Beiträge: 140
Registriert: Do 24. Jan 2019, 09:51

Re: Barfuss auf der Leiter

Beitragvon Rudi123 » Do 31. Dez 2020, 16:25

Ja ich meinte die mit den 2cm Sprossen, die tun weh wenn man eine Zeit lang drauf steht, die mit den breiten dritten sind natürlich kein Problem.

Beim umgraben habe ich einen ganz einfachen Spaten ohne diese Lippe oben. Ich wechsle dann immer ab mal mit der Ferse und einmal mir dem Fussballen.
Rudi123
 
Beiträge: 82
Registriert: Fr 21. Feb 2020, 18:49

Re: Barfuss auf der Leiter

Beitragvon Jojo » Do 31. Dez 2020, 16:40

Wir haben solche Spaten mit umgeschlagenem Spatenblatt. Damit kann man gut barfuß arbeiten. Mit Ferse und mit Ballen.
Jojo
 
Beiträge: 562
Registriert: Fr 20. Jul 2018, 09:47
Wohnort: Bayern

Re: Barfuss auf der Leiter

Beitragvon Khu » Do 31. Dez 2020, 17:54

Jojo hat geschrieben:Wir haben solche Spaten mit umgeschlagenem Spatenblatt. Damit kann man gut barfuß arbeiten. Mit Ferse und mit Ballen.

Ich kann Dir nur raten andere Spaten mit einfachem, normalem Spatenblatt zu nutzen, da Du ja auch Hornhaut und Risse gerne magst. Meiner Erfahrung nach sind diese normalen Spaten viel gesünder für die Füße, man muss eben nur immer mal wieder reinkommen. Wenn Du aber als Landwirt irgendwann häufiger den Spaten nutzt, dann bleibst Du ja im Training.

Seitdem ich Gartenarbeit mache ist mir aufgefallen, dass sich aus irgendeinem Grund meine Hornhaut unter dem rechten Fußballen viel besser entwickelt hat als unter dem linken. Die Hornhaut ist steinhart und rissig, dann hat sich eine richtiger Hornhautwulst gebildet, der ca 2 cm breit ist und sich über den gesammten Ballen zieht, da haben sich dann sehr gute, tiefe risse gebildet. Das ist mir augefallen und ich hab lange überlegt, warum das so ist. bis ich dann auf die Idee gekommen bin, dass das vom Spaten kommt, nachdem ich 3-4 Tage lang eine Wiese umgegraben hatte um ein Beet anzulegen, hat sich diese Hornhautstelle entwickelt. Seitdem entwickelt sich die rechte Ballenhornhaut besser und der Rechte Fuß ist viel rissiger. Ich tendiere dazu den Spaten immer mit dem rechten Ballen einzutreten.
Benutzeravatar
Khu
 
Beiträge: 140
Registriert: Do 24. Jan 2019, 09:51

Re: Barfuss auf der Leiter

Beitragvon Khu » Do 31. Dez 2020, 17:55

Rudi123 hat geschrieben:Beim umgraben habe ich einen ganz einfachen Spaten ohne diese Lippe oben. Ich wechsle dann immer ab mal mit der Ferse und einmal mir dem Fussballen.

Ich habe mir vorgenommen, immer zwischen rechtem und linken Fuß zu wechseln, um eine gleichmäßige Hornhaut- und Rissbildung zu bekommen. Das vergesse ich leider immer, instiktiv nehme ich immer den Rechten Ballen. Das möchte ich ändern.
Benutzeravatar
Khu
 
Beiträge: 140
Registriert: Do 24. Jan 2019, 09:51

Re: Barfuss auf der Leiter

Beitragvon Jojo » Fr 1. Jan 2021, 12:44

Khu hat geschrieben:
Jojo hat geschrieben:Wir haben solche Spaten mit umgeschlagenem Spatenblatt. Damit kann man gut barfuß arbeiten. Mit Ferse und mit Ballen.

Ich kann Dir nur raten andere Spaten mit einfachem, normalem Spatenblatt zu nutzen, da Du ja auch Hornhaut und Risse gerne magst. Meiner Erfahrung nach sind diese normalen Spaten viel gesünder für die Füße, man muss eben nur immer mal wieder reinkommen. Wenn Du aber als Landwirt irgendwann häufiger den Spaten nutzt, dann bleibst Du ja im Training.

Seitdem ich Gartenarbeit mache ist mir aufgefallen, dass sich aus irgendeinem Grund meine Hornhaut unter dem rechten Fußballen viel besser entwickelt hat als unter dem linken. Die Hornhaut ist steinhart und rissig, dann hat sich eine richtiger Hornhautwulst gebildet, der ca 2 cm breit ist und sich über den gesammten Ballen zieht, da haben sich dann sehr gute, tiefe risse gebildet. Das ist mir augefallen und ich hab lange überlegt, warum das so ist. bis ich dann auf die Idee gekommen bin, dass das vom Spaten kommt, nachdem ich 3-4 Tage lang eine Wiese umgegraben hatte um ein Beet anzulegen, hat sich diese Hornhautstelle entwickelt. Seitdem entwickelt sich die rechte Ballenhornhaut besser und der Rechte Fuß ist viel rissiger. Ich tendiere dazu den Spaten immer mit dem rechten Ballen einzutreten.


Hi Khu, der Ballen von deinem rechten Fuß sieht echt krass aus. Der eine Riss zieht sich komplett über die ganze Breite. Und schön dreckig ist dein Fuß auf dem Avatar. Mich würde aber auch interessieren wie er aussieht wenn er ein bisschen sauberer ist weil man dann die Hornhaut sehen würde. Aber nicht extra dafür waschen. Du kannst ja ein Foto machen wenn der Fuß zufällig mal etwas sauberer ist. Hoffentlich entwickelt sich meine Sohle auch mal so.

Ich habe hier wohl den ersten Post im neuen Jahr. Ich wünsche euch allen ein frohes barfüßiges 2021.
Jojo
 
Beiträge: 562
Registriert: Fr 20. Jul 2018, 09:47
Wohnort: Bayern

Re: Barfuss auf der Leiter

Beitragvon Rudi123 » Fr 1. Jan 2021, 12:54

Hallo an euch alle,
Auch von mir ein frohes und gesundes Barfussjahr 2021!
Rudi123
 
Beiträge: 82
Registriert: Fr 21. Feb 2020, 18:49

Re: Barfuss auf der Leiter

Beitragvon BarfussTim » Fr 1. Jan 2021, 13:51

Ich wünsche euch allen auch ein schönes Jahr mit ganz viel barfuß laufen und ohne Corona.
Hier mal mein Vorsatz für dieses Jahr: Ich möchte dieses Jahr über einfach es mal auszuprobieren, das ganze Jahr über nur in Shorts und barfuß überall herumzulaufen, egal wie kalt es ist oder wo ich bin. Es wäre einfach eine Challenge für mich.

LG Tim
BarfussTim
 
Beiträge: 99
Registriert: Mo 4. Nov 2019, 19:40

Re: Barfuss auf der Leiter

Beitragvon Rudi123 » Fr 1. Jan 2021, 21:54

Khu hat geschrieben:
Rudi123 hat geschrieben:Beim umgraben habe ich einen ganz einfachen Spaten ohne diese Lippe oben. Ich wechsle dann immer ab mal mit der Ferse und einmal mir dem Fussballen.

Ich habe mir vorgenommen, immer zwischen rechtem und linken Fuß zu wechseln, um eine gleichmäßige Hornhaut- und Rissbildung zu bekommen. Das vergesse ich leider immer, instiktiv nehme ich immer den Rechten Ballen. Das möchte ich ändern.

Jetzt gibt es im Garten nichts mehr zum umgraben denn es liegt jetzt Schnee. Morgen helfe ich meinem Nachbarn beim Holz machen und wir wollen von seinem Grundstück ausserhalb vom Ort 3 Bäume entfernen. Ich werde nur mit Shorts helfen und ihn stört es auch nicht wenn ich oben ohne bin. Ich will jetzt nicht nur meine Füsse an ihre Grenzen bringen sondern auch den Rest des Körpers austesten.
Rudi123
 
Beiträge: 82
Registriert: Fr 21. Feb 2020, 18:49

Re: Barfuss auf der Leiter

Beitragvon Khu » Sa 2. Jan 2021, 11:44

Rudi123 hat geschrieben:
Khu hat geschrieben:
Rudi123 hat geschrieben:Beim umgraben habe ich einen ganz einfachen Spaten ohne diese Lippe oben. Ich wechsle dann immer ab mal mit der Ferse und einmal mir dem Fussballen.

Ich habe mir vorgenommen, immer zwischen rechtem und linken Fuß zu wechseln, um eine gleichmäßige Hornhaut- und Rissbildung zu bekommen. Das vergesse ich leider immer, instiktiv nehme ich immer den Rechten Ballen. Das möchte ich ändern.

Jetzt gibt es im Garten nichts mehr zum umgraben denn es liegt jetzt Schnee. Morgen helfe ich meinem Nachbarn beim Holz machen und wir wollen von seinem Grundstück ausserhalb vom Ort 3 Bäume entfernen. Ich werde nur mit Shorts helfen und ihn stört es auch nicht wenn ich oben ohne bin. Ich will jetzt nicht nur meine Füsse an ihre Grenzen bringen sondern auch den Rest des Körpers austesten.

Sehr cool, viel erfolg beim "oben ohne bleiben" - wenn Du das packst, dann kannst du echt stolz drauf sein!

Leider haben wir hier im Norden keinen Schnee. Ich würde mir gerne mal wieder so richtig kalte füße holen, in kurzer Hose war ich auch schon im Schnee, mache das aber nicht regelmäßig. Ausprobieren möchte ich das und Oben Ohne gerne auch nochmal, aber oben Ohne finde ich als erwachsener nur in den eigenen 4 wänden oder im Garten angebracht. Im letzten Jahr bin ich einmal mit dem Rad oben ohne vom Garten heimgefahren, das war mal sehr angenehm. Lange würde ich das im Schnee aber nicht aushalten, wir haben hier einfach so wenig schnee, dass ichs nicht gewöhnt bin.

Gruss,
Khu
Benutzeravatar
Khu
 
Beiträge: 140
Registriert: Do 24. Jan 2019, 09:51

Re: Barfuss auf der Leiter

Beitragvon Jojo » Sa 2. Jan 2021, 19:03

Khu hat geschrieben:und Oben Ohne gerne auch nochmal, aber oben Ohne finde ich als erwachsener nur in den eigenen 4 wänden oder im Garten angebracht.

Warum? Ich werde dieses Jahr 18 und bin dann erwachsen. Aber ich habe nicht die Absicht ab dann in der Öffentlichkeit im Hochsommer ein Shirt anzuziehen. Es geht natürlich nicht überall, aber da wos geht, will ich es weiterhin tun. Mein Bruder ist 19 und ist im Sommer auch dauernd oben ohne.
Jojo
 
Beiträge: 562
Registriert: Fr 20. Jul 2018, 09:47
Wohnort: Bayern

Re: Barfuss auf der Leiter

Beitragvon Zeitungsjunge » Do 14. Jan 2021, 12:19

Khu hat geschrieben: Andere Frage: Wie ist das bei Euch mit dem Spaten? Ich habe einen Spaten mit oben umgeschlagenem Spatenblatt, da ist die Trittfläche wohl so 0,5 cm breit. Damit zu arbeiten ist kein Problem, egal, welche Art von Arbeiten man verrichtet. Mein anderer Spaten ist ein Normaler mit normalem Blatt, damit kann ich gut schaufeln, aber wenn man dann z.B. eine Wiese umgräbt, dann tuts weh.

MIt so einem Spaten lässt es sich prima barfuß arbeiten. Ich muss zwar nicht ganze Wiesen umgraben, sondern nur die Beete in unserem Garten oder mal ein Loch ausheben für irgendwas, aber das dauert auch schon seine Zeit. Ich hatte nie Probleme damit, das barfuß zu machen. Gartenarbeit ist mit das schönste für nackte Füße, finde ich. Es ist mir unverständlich, wie jemand im eigenen Garten Schuhe tragen kann. Da verpasst man doch so tolle Gefühle und die Verbundenheit mit der Erde.
Benutzeravatar
Zeitungsjunge
 
Beiträge: 81
Registriert: Do 14. Jan 2021, 01:05
Wohnort: Hessen


TAGS

Zurück zu Barfuß laufen.

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron