Barfuß auf öffentlichen Toiletten/Schultoiletten




Erzählt mal was und wo ihr schon alles barfuß wart.

Barfuß auf öffentlichen Toiletten/Schultoiletten

Beitragvon barfuss marcel » Do 23. Apr 2020, 22:21

Wer von euch geht auch barfuß auf die Toilette wenn er unterwegs ist oder geht barfuß in der Schule auf die Toilette ?
Benutzeravatar
barfuss marcel
 
Beiträge: 499
Registriert: Sa 2. Mär 2019, 23:54
Wohnort: Berlin

von Anzeige » Do 23. Apr 2020, 22:21

Anzeige
 

Re: Barfuß auf öffentlichen Toiletten/Schultoiletten

Beitragvon Jojo » Fr 24. Apr 2020, 08:26

Ich natürlich. Wenn man im Sommer immer barfuß ist und nie Schuhe dabei hat geht es ja gar nicht anders. Aber es macht mir sowieso nichts aus. Unsere Schultoilette ist so mittelmäßig sauber. Pisse gibt es eigentlich immer. Da achte ich nicht drauf und trete einfach rein. Andere Sachen gibt es selten und die kann man ja vermeiden. Pisse ist aber wie Wasser. Es geht immer ein bisschen was von der schönen schwarzen Farbe von den Sohlen weg. Das ist das einzige Problem daran. Sonst wär mir das egal. Wird ja sofort wieder trocken.
Jojo
 
Beiträge: 562
Registriert: Fr 20. Jul 2018, 09:47
Wohnort: Bayern

Re: Barfuß auf öffentlichen Toiletten/Schultoiletten

Beitragvon barfuss marcel » Fr 24. Apr 2020, 11:08

Jojo hat geschrieben:Ich natürlich. Wenn man im Sommer immer barfuß ist und nie Schuhe dabei hat geht es ja gar nicht anders. Aber es macht mir sowieso nichts aus. Unsere Schultoilette ist so mittelmäßig sauber. Pisse gibt es eigentlich immer. Da achte ich nicht drauf und trete einfach rein. Andere Sachen gibt es selten und die kann man ja vermeiden. Pisse ist aber wie Wasser. Es geht immer ein bisschen was von der schönen schwarzen Farbe von den Sohlen weg. Das ist das einzige Problem daran. Sonst wär mir das egal. Wird ja sofort wieder trocken.


Wir sind uns da ziemlich ähnlich Jojo ich bin ja immer barfuß und Schuhe nehme ich nie mit wenn ich raus gehe wozu auch .Das stimmt allerdings das wenn man barfuß durch Pisse läuft das dann leider etwas von der schwarzen Farbe an den Sohlen verschwindet. Wenn alles getrocknet und abgelaufen ist werden die Sohlen aber auch schnell wieder schwarz .
Benutzeravatar
barfuss marcel
 
Beiträge: 499
Registriert: Sa 2. Mär 2019, 23:54
Wohnort: Berlin

Re: Barfuß auf öffentlichen Toiletten/Schultoiletten

Beitragvon seb » Sa 25. Apr 2020, 10:52

Wenn ich barfuß unterwegs bin, gehe ich natürlich auch barfuß auf die Toilette. Geht ja nicht anders. Ich hab damit aber auch kein Problem. Selbst wenn man irgendwo reintreten sollte, läuft sich das ja ganz schnell wieder ab.
seb
 

Re: Barfuß auf öffentlichen Toiletten/Schultoiletten

Beitragvon Michael » Sa 25. Apr 2020, 17:17

seb hat geschrieben:Wenn ich barfuß unterwegs bin, gehe ich natürlich auch barfuß auf die Toilette. Geht ja nicht anders. Ich hab damit aber auch kein Problem. Selbst wenn man irgendwo reintreten sollte, läuft sich das ja ganz schnell wieder ab.

So geht's mir auch.

Wobei die in Zügen und noch mehr die auf unbewirtschafteten Autobahnraststätten auf mich meist einen schlechten Eindruck machen.
Dort habe ich auch kein Problem, schwarze Fußspuren zu hinterlassen. Fast alle anderen sind weitaus sauberer gehalten, da versuche ich das zu vermeiden.

Außerhalb der Stadt finden sich in vielen Toiletten in den Ecken schmuddelige Netze mit Zitterspinnen. Mir etwas Klopapier (Deckennähe) bzw. den gespreizten Zehen (Bodennähe) hole ich die Spinnen da raus und trete feste drauf. Sie kleben dann so fest unter den Drecksohlen, dass man sie unter ihnen mitnimmt und sich die Reste auf glatten Böden erst allmählich ablaufen. 8-)
Mit einem anderen Teil der Sohle nehme ich ggf. auch jeweils den Fleck vom Boden auf, so dass andere keine unschönen Spuren sehen. Bei einem schmutzigem Boden ist das natürlich überflüssig. ;)

So ist das stille Örtchen für die nächsten Gäste angenehmer (und für die nächste Reinigungskraft). :)
Ich finde, das sollte jeder Barfußläufer, der gerne dreckige Sohlen hat, so machen.
Michael
 

Re: Barfuß auf öffentlichen Toiletten/Schultoiletten

Beitragvon Jojo » Sa 25. Apr 2020, 21:21

Michael hat geschrieben:Außerhalb der Stadt finden sich in vielen Toiletten in den Ecken schmuddelige Netze mit Zitterspinnen. Mir etwas Klopapier (Deckennähe) bzw. den gespreizten Zehen (Bodennähe) hole ich die Spinnen da raus und trete feste drauf. Sie kleben dann so fest unter den Drecksohlen, dass man sie unter ihnen mitnimmt und sich die Reste auf glatten Böden erst allmählich ablaufen. 8-)
Mit einem anderen Teil der Sohle nehme ich ggf. auch jeweils den Fleck vom Boden auf, so dass andere keine unschönen Spuren sehen. Bei einem schmutzigem Boden ist das natürlich überflüssig. ;)

So ist das stille Örtchen für die nächsten Gäste angenehmer (und für die nächste Reinigungskraft). :)
Ich finde, das sollte jeder Barfußläufer, der gerne dreckige Sohlen hat, so machen.


Nein, das mache ich nicht. Lass doch die Spinnen leben. Die fressen Insekten und tun keinem Menschen was böses.
Jojo
 
Beiträge: 562
Registriert: Fr 20. Jul 2018, 09:47
Wohnort: Bayern

Re: Barfuß auf öffentlichen Toiletten/Schultoiletten

Beitragvon barfuss marcel » Sa 25. Apr 2020, 22:38

Ich mag zwar überhaupt keine spinnen aber tot machen würde ich sie deswegen auch nicht. Spinnen sind sehr nützliche Tiere .Da trete ich viel lieber in zerlaufenes Eis oder trete Zigarettenkippen aus oder laufe sonst durch was klebriges was die Sohlen schön schwarz macht .
Benutzeravatar
barfuss marcel
 
Beiträge: 499
Registriert: Sa 2. Mär 2019, 23:54
Wohnort: Berlin

Re: Barfuß auf öffentlichen Toiletten/Schultoiletten

Beitragvon Michael » Do 30. Apr 2020, 17:05

Jojo hat geschrieben:Die fressen Insekten und tun keinem Menschen was böses.


Nein, sie beißen die Menschen nicht, die aus den Subtropen stammenden ZITTERspinnen (von denen ich rede). ;)
Jedoch dringen sie bekanntlich regelmäßig und oft in Gebäude ein und bauen dort zügig ihre großen, schmuddelig wirkenden Netze.
"Zitterspinnen weben unregelmäßige und diffuse Raumnetze dreidimensionaler Ausdehnung und von beträchtlicher Größe, durch die sie sich geschickt fortbewegen und die sie in die Lage versetzen, auch wesentlich größere Tiere zu überwältigen." (Wikipedia)
https://de.wikipedia.org/wiki/Hausstaub ... r_web1.jpg

Bei uns werden die Netze samt dieser Zitterspinnen wöchentlich von der Reinigungsfirma entfernt.
Die anderen Spinnen haben sie nämlich schon alle aufgefressen; das Trichternetz einer großen Winkelspinne in meiner Garage ist nun auch durch eine große Zitterspinne okkupiert und zum Raumnetz ausgebaut. Gut, sie hält meine Garage noch besser frei von anderen Insekten. Dort stört das große, schmuddelig wirkende Netz auch nicht so. Im Gegensatz zur Waschküche, Fluren und eben öffentlichen Toiletten, in die sie wegen der Wärme und vom Licht angezogener Insekten besonders oft eindringen.

Wie macht es denn deine Mutter, die viel Wert auf Sauberkeit legt, wie du geschrieben hast?
Michael
 

Re: Barfuß auf öffentlichen Toiletten/Schultoiletten

Beitragvon Jojo » Do 30. Apr 2020, 18:59

Michael hat geschrieben:Wie macht es denn deine Mutter, die viel Wert auf Sauberkeit legt, wie du geschrieben hast?


Im Haus macht meine Mutter die Netze weg aber sie macht die Spinne nicht tot. Sie versucht sie in einem Glas zu fangen und nach draußen zu bringen. Sie erwischt sie natürlich nicht immer. Dann lässt sie sie halt und macht nach ein paar Tagen das Netz wieder weg und versucht wieder die Spinne zu fangen. In den Ökonomiegebäuden lässt sie die Spinnen und die Netze.
Jojo
 
Beiträge: 562
Registriert: Fr 20. Jul 2018, 09:47
Wohnort: Bayern

Re: Barfuß auf öffentlichen Toiletten/Schultoiletten

Beitragvon Michael » Do 30. Apr 2020, 20:30

Jojo hat geschrieben:
Michael hat geschrieben:Wie macht es denn deine Mutter, die viel Wert auf Sauberkeit legt, wie du geschrieben hast?


Im Haus macht meine Mutter die Netze weg aber sie macht die Spinne nicht tot. Sie versucht sie in einem Glas zu fangen und nach draußen zu bringen. Sie erwischt sie natürlich nicht immer. Dann lässt sie sie halt und macht nach ein paar Tagen das Netz wieder weg und versucht wieder die Spinne zu fangen. In den Ökonomiegebäuden lässt sie die Spinnen und die Netze.


In den Ökonomiegebäuden würde ich sie auch drinlassen.
Da, wo sie stören (also in Wohngebäude immer wieder und oft reinkommen), sehen wir beide es unterschiedlich.

Hier noch ein Tipp für deine Mutter - einfach eine große PET-Wasserflasche im oberen Viertel etwas schräg abschneiden. Damit kommt man viel leichter an alle Insekten, die man raussetzen will, auch an die Zitterspinnen. Während sie drin sind, leicht schütteln, raustragen und draußen locker rausschütteln.
Geht viel besser als mit einem Glas, und bei nicht flugfähigen Insekten braucht man nicht mal einen Deckel. :)
Bin gespannt, ob sie es ausprobiert und was sie dazu sagt. :)
Michael
 

Re: Barfuß auf öffentlichen Toiletten/Schultoiletten

Beitragvon Feet01 » Fr 1. Mai 2020, 13:03

Wenn ich barfuß bin und muss, dann gehe ich auch barfuß aufs Klo.
Feet01
The barefoot boy.
Benutzeravatar
Feet01
 
Beiträge: 117
Registriert: Fr 31. Mai 2019, 18:08

Re: Barfuß auf öffentlichen Toiletten/Schultoiletten

Beitragvon barfuss marcel » Fr 1. Mai 2020, 21:51

Feet01 hat geschrieben:Wenn ich barfuß bin und muss, dann gehe ich auch barfuß aufs Klo.


Ist ja auch nicht schlimm barfuß auf Toilette zu gehen.
Benutzeravatar
barfuss marcel
 
Beiträge: 499
Registriert: Sa 2. Mär 2019, 23:54
Wohnort: Berlin

Re: Barfuß auf öffentlichen Toiletten/Schultoiletten

Beitragvon Jojo » Sa 2. Mai 2020, 14:21

Michael hat geschrieben:Hier noch ein Tipp für deine Mutter - einfach eine große PET-Wasserflasche im oberen Viertel etwas schräg abschneiden. Damit kommt man viel leichter an alle Insekten, die man raussetzen will, auch an die Zitterspinnen. Während sie drin sind, leicht schütteln, raustragen und draußen locker rausschütteln.
Geht viel besser als mit einem Glas, und bei nicht flugfähigen Insekten braucht man nicht mal einen Deckel. :)
Bin gespannt, ob sie es ausprobiert und was sie dazu sagt. :)


Habs meiner Mam gesagt. Hab auch mal im Internet geschaut. Ich glaub nicht dass wir Zitterspinnen im Haus haben. Ich glaub das sind andere Spinnen. Und Spinnen gehören nicht zu den Insekten. Spinnen haben 8 Beine. Insekten haben 6 Beine.
Jojo
 
Beiträge: 562
Registriert: Fr 20. Jul 2018, 09:47
Wohnort: Bayern

Re: Barfuß auf öffentlichen Toiletten/Schultoiletten

Beitragvon Michael » Sa 2. Mai 2020, 16:36

Jojo hat geschrieben:
Michael hat geschrieben:Hier noch ein Tipp für deine Mutter - einfach eine große PET-Wasserflasche im oberen Viertel etwas schräg abschneiden. Damit kommt man viel leichter an alle Insekten, die man raussetzen will, auch an die Zitterspinnen. Während sie drin sind, leicht schütteln, raustragen und draußen locker rausschütteln.
Geht viel besser als mit einem Glas, und bei nicht flugfähigen Insekten braucht man nicht mal einen Deckel. :)
Bin gespannt, ob sie es ausprobiert und was sie dazu sagt. :)


Habs meiner Mam gesagt. Hab auch mal im Internet geschaut. Ich glaub nicht dass wir Zitterspinnen im Haus haben. Ich glaub das sind andere Spinnen. Und Spinnen gehören nicht zu den Insekten. Spinnen haben 8 Beine. Insekten haben 6 Beine.


In der Tat...

Ja, ich meine die hier:
https://de.wikipedia.org/wiki/Gro%C3%9Fe_Zitterspinne
https://de.wikipedia.org/wiki/Zitterspinnen
Die anderen nerven nicht, das sind bloß gelegentliche Gäste. :)
Michael
 

Re: Barfuß auf öffentlichen Toiletten/Schultoiletten

Beitragvon barfuss marcel » Mo 18. Mai 2020, 17:45

Ich war vorhin in der Stadt unterwegs und musste mal dringend pinkeln also bin ich barfuß auf die Toilette gegangen. Es ist natürlich ein wenig von der schwarzen Farbe durch die pisse abgegangen. Mir macht es überhaupt nichts aus mit meinen Füßen durch pisse zu laufen . Die Sohlen wurden auch relativ schnell wieder schwarz in der Stadt.
Benutzeravatar
barfuss marcel
 
Beiträge: 499
Registriert: Sa 2. Mär 2019, 23:54
Wohnort: Berlin

Re: Barfuß auf öffentlichen Toiletten/Schultoiletten

Beitragvon Michael » Di 19. Mai 2020, 18:37

barfuss marcel hat geschrieben:Ich war vorhin in der Stadt unterwegs und musste mal dringend pinkeln also bin ich barfuß auf die Toilette gegangen. Es ist natürlich ein wenig von der schwarzen Farbe durch die pisse abgegangen. Mir macht es überhaupt nichts aus mit meinen Füßen durch pisse zu laufen . Die Sohlen wurden auch relativ schnell wieder schwarz in der Stadt.

Für richtige Barfußläufer ist das ganz normal und üblich, finde ich.
Bei ungepflegtem Boden macht es Spaß, dort schwarze Fußspuren zu hinterlassen ;) - was man sonst aus Rücksicht ja vermeidet.
Michael
 


TAGS

Zurück zu Barfuß laufen.

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron