Bauarbeiten




Erzählt mal was und wo ihr schon alles barfuß wart.

Bauarbeiten

Beitragvon Khu » Di 20. Apr 2021, 10:16

ich war letztesns drei Wochen in einem Haus in Berlin, wo ich früher auch mal gewohnt hatte. Das ist ein altes, typisches Berliner Mietshaus und die Bewohner renovieren das Haus selber. Das geht schon megalange und in den letzten Wochen war ich da um zu helfen, es wurde das Dach gemacht und in den Wohnungen weiter. Die leute kennen mich ja und darum war es klar, dass ich alles BF mache. Die finden das dort alle megacool, dass ich immer bf bin, die tragen aber alles diese lächerlichen Sicherheitsschuhe, aber das ist ja OK, jeder, wie er/sie sich am wohlsten fühlt. Nur eine neue Nachbarin war dabei, die auch keine Schuhe anhatte - die hat auf Socken gearbeitet! Die meinte es sei supercool, dass ich barfuss bin und sie sich wohl fühlen würde, weil sie endlich mal ohne Schuhe seien kann, ohne dass die anderen blöd labern oder gucken.
Das dach wurde mit Bitumenfarbe versiegelt, nach diesem arbeitstag waren die Füße inkl. der Zehenoberseite komplett schwarz (Schläppcheneffekt, kennen bestimmt einige von Euch) und verklebt, so dass ich nicht mehr ins Haus konnte und in die wohnungen schon gar nicht. Diese Farbe ist nicht abwaschbar, man hatte noch überlegt ob ich ein Benzinfußbad nehemen soll, aber da ich ja Nichtwäscher bin kam das nicht in Frage. Nach kurzer Überlegung war dann klar - die Füße wurden einfach mit Zementpulver eingestaubt, dass dann eine Lage bildete und die Klebriegbkeit bindete, so dass ich einfach weiterlaufen konnte - hätte nie gedacht, dass das so super klappt! Wir haben dann einfach eine Wanne für mich und die Sockenläuferin fertig gemacht, wo wir auf dem Weg von der Baustelle durch sind.
Abends hatte Sie dann irgendwann mal die Socken angeschaut und meinte, dass das Zement mit der Farbei zusammen schon so hart ist, dass sie ja schon halbe Sicherheitsschuhe hätte. Das war echt schon ausgehärtet, wir haben dann alle Mann unsere beiden Füße verglichen, ich hatte auch ne richtige Schutzschicht drunter, aber ihre war härter weil das ja in den Stoff von den Socken eingezogen war, meine war dünn, aber dafür natürlich mit der Hornhaut einfach zäher, sie hat keine vernünftige Hornhaut. In der Wohnung, die renoviert wurde, lagen auch viele Metallsplitter rum, weil der Klempner gerade die Regenrinnen und Bleche für die Fensterbänke zurechtgeschnitten hatte. Ich habe mir aber nur wenig eingetreten, eine Eintretung hatte ich am Ballen direkt unter großen Zeh, wo der Hornhautwulst so dick ist. Ich hab da für eine normale, kleine Eintretung gehalten und habs ignoriert, weil ich mit der Schicht drüber ja nix sehen konnte. Das hat auch gar nicht weg getan, aber ständig gedrückt. Normalerweise ist das Druckgefühl schnell wieder weg, aber da ist das geblieben. Ich hab dann immer wieder versucht nachzupuhlen, aber konnte nix finden weil alles beschichtet war. Als wir abends noch zusammensaßen und auch schon was getrunken hatten und die Nachbarn gesehen hatten wie ich wieder gepuhlt hatte haben wir uns drüber unterhalten, worauf ein nachbar dann meinte, dass der das Ding rauskriegt. Das hat er dann auch, aber nur mit einem Teppichmesser und schraubenzieher und hilfe von jemandem, der noch gequetscht hat. Dann hab ich meinen Augen nicht getraut - der hat nen bestimmt 1cm großen Metallspahn rausgeholt! Sowas hatte ich noch nie, dass sowas gar nicht weh tat!
Das war auf jeden Fall super lustig, mal das Barfusslaufen so auskosten zu können und Rücksicht und dumme Sprüche, und dabei noch so unterstützt zu werden. Das hat super spaß gemacht, da sieht man mal, wie sehr wir wissen, was unsere Füße abkönnen und das wir schon sehr gut selbst einschätzen können, was wir denen zumuten. Die schicht hatte sich übriegens richtig eingefressen und war erst nach ca 6 Wochen wieder teilweise abgelaufen. War so toll, dass ichs Euch mal mitteilen musste :-)

Gruß,
Khu
Benutzeravatar
Khu
 
Beiträge: 140
Registriert: Do 24. Jan 2019, 09:51

von Anzeige » Di 20. Apr 2021, 10:16

Anzeige
 

Re: Bauarbeiten

Beitragvon Jojo » Di 20. Apr 2021, 15:35

Ist ja voll krass. Hast du Fotos gemacht? Also von den Sohlen hat sich der Schmotz abgelaufen aber ist er auf der Oberseite deiner Füße noch dran?

Ich käme ja nie auf die Idee in Socken zu arbeiten. Wenn nicht barfuß dann eher in Schuhen ohne Socken. Aber normal natürlich barfuß. Ich arbeite viel barfuß auf dem Hof aber ein so großes Ding hatte ich noch nie in den Füßen stecken.

Endlich mal wieder ein cooler Bericht in unserem Forum. Von mir gibt es leider nichts Cooles zu berichten. Ich sitze barfuß am Schreibtisch und lerne aufs Abi.
Jojo
 
Beiträge: 562
Registriert: Fr 20. Jul 2018, 09:47
Wohnort: Bayern

Re: Bauarbeiten

Beitragvon Khu » Di 20. Apr 2021, 16:15

Nee, Fotos hab ich leider keine. Das hat sich auch von den Sohlen nicht abgelaufen, aber die Haut erneuert sich ja immer und darum ist das mit der Zeit rausgewachsen.

Ich hab auch keine Ahnung, warum die in Socken lief. Die hatte wohl einfach das Prinzip, dass man im Haus nur ohne Schuhe läuft. Vielleicht wäre sie im Sommer auch barfuss gewesen, glaube ich aber nicht.
Benutzeravatar
Khu
 
Beiträge: 140
Registriert: Do 24. Jan 2019, 09:51


TAGS

Zurück zu Barfuß laufen.

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron